Das Kettenopfer

Sie wurden verhöhnt, verfolgt und oft grausam gefoltert, zu Tode gesteinigt, dem Hungertod im Kerker ausgeliefert, lebendig verbrannt ... und dennoch kamen sie wieder auf die Erde, um den Menschen das Ewige Wort des Einen Gottes, des Freien Geistes, zu bringen: die Gesandten Gottes, Seine Prophetinnen und Propheten und viele gerechte Männer und Frauen. Die größten Feinde der Wortträger Gottes waren und sind die Priester und Pfarrer, die bis heute mit allen nur möglichen Mitteln versuchen, das Wort des Freien Geistes, das Wort der Gottes- und Nächstenliebe, auszulöschen. Das Leben aller Gottespropheten stellt im Wechsel der Zeiten ein einziges Jahrtausende langes K e t t e n o p f e r dar - ein Opfer aus Liebe zu Gott, unserem himmlischen Vater, dem Vater-Mutter-Gott, für alle Menschen und Seelen und für die gesamte Schöpfung. Sehen einige der insgesamt 14 Gesprächsrunden. Alles kann nachgelesen werden in dem Buch Das Kettenopfer, erhältlich im Gabriele-Verlag Das Wort.

Die Gottespropheten des Volkes Israels: Hosea, Jesaja, Jeremia

(4) Alle Gottespropheten traten für den Freien Geist ein, für den Einen Gott, der bereits durch Mose das unmissverständliche Gebot gab "Du sollst nicht töten." In diesem Geist wirkte auch Hosea, der im Namen Gottes, des All-Einen, auch deutlich gegen die blutigen Tieropfer, die Schlachtungen, die die Priester im Tempel...

Mehr…



Die Gottespropheten des Volkes Israels: Abraham, Mose, Elia

(3) Mit dem Gottespropheten Abraham begann um das Jahr 2000 v. Chr. ein mächtiger Zyklus, in dem zahlreiche Botschafter aus dem Reich Gottes auf die Erde kamen, um den Menschen den Einen Gott nahe zu bringen. Er führte die Menschen aus der Vielgötterei heraus. Sein Sohn Isaak und sein Enkel...

Mehr…



Ausmerzen, Inquisition und Hexenwahn; das Leben nach und nach auslöschen durch Folter

(2) Das Machtinstrument Kirche hat in seiner langen Geschichte das Gewalt-System, das im Geiste des Götzen Baal entstand, in allen Facetten ausgeformt. Der Religionswissenschaftler Prof. Dr. Hubertus Mynarek schreibt in seinem Buch "Die neue Inquisition" dazu: "Papst Innozenz IV. erlässt 1252 die Konstitution "Ad exstirpanda", die zur Überführung und Ausrottung...

Mehr…



Die grausamen Tötungsmethoden der Schergen des Baal

(1) Die Menschen und allen voran die Priesterschaft lehnten in allen Jahrtausenden die Boten Gottes nicht nur ab. Sie bekämpften sie mit allen Mitteln, die ihnen die jeweilige Zeit erlaubte. Wenn man das Opfer der Gottespropheten, ihr schweres Kettenopfer, das sie über Tausende von Jahren Mal um Mal erbrachten, wirklich...

Mehr…



1 2