09/08/2018

Die grausamen Tötungsmethoden der Schergen des Baal

Die Menschen und allen voran die Priesterschaft lehnten in allen Jahrtausenden die Boten Gottes nicht nur ab. Sie bekämpften sie mit allen Mitteln, die ihnen die jeweilige Zeit erlaubte. Wenn man das Opfer der Gottespropheten, ihr schweres Kettenopfer, das sie über Tausende von Jahren Mal um Mal erbrachten, wirklich erfassen will, dann kommt man nicht umhin, die Geschehnisse schonungslos zu beschreiben und sie wahrheitsgemäß beim Namen zu nennen, auch wenn die Wahrheit für viele Menschen schwer zu ertragen ist.
Wenn wir lesen, dass der Jesus-Nachfolger Stephanus gesteinigt wurde, dann wissen wir heute kaum noch, was das für einen Menschen wirklich bedeutete, weil die Berichte darüber meistens verbrämt sind. Das Opfer ist die ganze Zeit, bis kurz vor seinem Tod, bei Bewusstsein und bekommt alles, was um ihn herum geschieht, mit, außer er ist kurz vor der Steinigung schon halb wahnsinnig gepeitscht worden.
Auch der Gottesprophet Jeremia wurde gesteinigt und der Jesus-Bruder Jakobus. Und wahre Gesandte der göttlichen Welt wie Mose, Elia oder Elisa standen kurz davor. Sie waren Menschen wie andere auch, und um der Verfolgung durch die Priesterkaste zu entgehen, flohen sie häufig in die Wildnis und verbrachten große Teile ihres Lebens entbehrungsreich in Höhlenverstecken, in unwirtlichem Gebiet. Trotzdem inkarnierten Geistwesen aus dem Reich Gottes immer wieder neu in menschlichen Körpern, um ihren Auftrag treu zu erfüllen, den gefallenen Menschen wieder den Weg zur Lebensbemeisterung zu zeigen, der von wahrer Gottes- und Nächstenliebe geprägt ist.

In der Kategorie “Das Kettenopfer” sehen Sie Gesprächsrunden über viele wahre Gottespropheten und gerechte Männer und Frauen von Abraham über Jesus von Nazareth und die Urchristen in den letzten ca. 2000 Jahren bis hin in unsere Zeit zu Gabriele, die über Jahrzehnte dem Rufmord der Institutionen Kirche ausgesetzt war und ist.
Den Gegnern der Gottespropheten ging es immer darum, das Wort Gottes durch Prophetenmund zum Schweigen zu bringen, das diese gesprochen zu haben. Hinter ihnen stand und steht das “System Baal“, die Manifestation dämonischer Energien auf der Erde.
In dieser Sendung “Das Kettenopfer – Teil 1” wird auch aus dem Buch “Die neue Inquisition” des bekannten Religionswissenschaftlers Prof. Dr. Hubertus Mynarek vorgelesen, in welchem er unter anderem die grausamen Tötungsmethoden der Inquisition beschreibt.
Wer gelernt hat, hinter die Kulissen zu blicken, lässt sich nicht mehr so leicht einlullen von den Schalmeienklängen beamteter Religionsführer und kann ganz neu und mit großem Dank erfahren, was die echten Gottesboten uns für die Bemeisterung des Lebens in Wort und Tat nahe gebracht und auf sich genommen haben.

Eine kleine Leseprobe des Gabriele-Verlags Das Wort zu den Teilen 1 und 2 ist gratis über info@gabriele-verlag.de erhältlich. Die Sendung ist dort auch als DVD erhältlich sowie das ganze Buch mit den insgesamt 14 Folgen und vielen weiteren Kapiteln zum Thema “Das Kettenopfer”.

Das Kettenopfer – Teil 1: Die grausamen Tötungsmethoden der Schergen des Baal – Dauer: 59:28 Minuten

Ähnliche Videos