03/10/2019

Organtransplantation – Verschwiegene Leiden und dunkle Hintergründe

(11) Was geschieht eigentlich bei einer Organtransplantation? Erfahren Sie mehr über die verschwiegenen Leiden von Organspender und Organempfänger und entscheiden Sie dann selbst!
Verschwiegen wird, dass der Organspender noch lebt, wenn ihm die Organe entnommen werden, ja noch leben muss, damit die Organe noch funktionsfähig sind. Aus geistiger Sicht bedeutet das auch: Die unsterbliche Seele ist weiter mit dem sterblichen Körper verbunden und ist voll schmerzempfindlich, auch wenn sie für “hirntot” erklärt wird. Doch der Hirntod ist nicht der Tod, auch wenn er behördlich als “Tod” dokumentiert wird. Diese Diagnose ist letztlich der Trick, um einen lebendigen Menschen doch als tot zu erklären. Dazu wird ausschließlich auf Gehirnfunktionen geschaut, die Seele spielt keine Rolle. Auch für die Kirche nicht, obwohl in ihren eigenen Bibeln das Jesus-Wort steht: “Wer ist unter euch, der seines Lebens Länge eine Spanne zusetzen könnte, wie sehr er sich auch darum sorgt?“ Oder: “Du Narr, diese Nacht wird man deine Seele von dir fordern, und wem wird dann gehören, was du angehäuft hast”. Oder: “Des Leibes Leben ist in seinem Blut”. Also nicht in seinem Gehirn, wie es die Transplantationsmedizin behauptet.
Verschwiegen werden auch die Wesensveränderungen beim Organempfänger, der Eigenschaften vom Spender übernimmt. Das ist klar, denn in dem Organ sind auch Eigenschaften des Spenders gespeichert. Völlig ignoriert wird dabei von der vordergründigen Medizin, was dies wiederum für die Seelen von beiden Menschen bedeutet. Dass keiner von ihnen mehr sein eigenes Leben führen kann, welches nun mit Informationen des anderen überlagert oder verzahnt ist. Dies geht bis hin zur Blockierung bzw. Manipulation der eigenen Gefühlsebene, die aber wegweisend wäre, damit jeder den nächsten gehbaren Schritt heraus aus Not und Leid in seinem Leben finden kann.
Doch wie gesagt: Wenn die weltlichen Gesetze die Organtransplantation nicht nur erlauben, sondern sogar fördern, dann gilt: Jeder muss selbst entscheiden, was er tun oder was lassen möchte. Wir stellen nur einige weitere Informationen zur Verfügung, die von Befürwortern in der Regel verschwiegen werden.

Der Theologe, Folge 11: Organtransplantation – Wissenschaft und Kirche – Verschwiegene Leiden und dunkle Hintergründe – 18:30 Minuten

Ähnliche Videos