Die Rehabilitation des Christus Gottes

Nach über 1700 Jahren Missbrauch und Verrat des Jesus von Nazareth durch die Kirche erfolgt nun Seine Rehabilitation, die Rehabilitation des Christus Gottes, in den Religionen meist "Jesus Christus" genannt. Der größte Prophet aller Zeiten und Sohn Gottes wird von der Prophetin Gottes in unserer Zeit in Wort und Tat rehabilitiert, unter Mithilfe von Urchristen in der Nachfolge des Jesus von Nazareth. "Die Rehabilitation des Christus Gottes" ist auch als Buch erschienen, das den Titel trägt: “Söhne und Töchter Gottes im Auftrag Gottes, im Verbund mit der dritten Grundkraft Gottes, der Göttlichen Weisheit, rehabilitieren den Christus Gottes." Der Inhalt des Buches wird in dieser Mediathek in 24 Folgen auch in einer eigenen Sendereihe dargeboten. Wenn Sie möchten, beginnen Sie mit den Themen, die Sie am meisten interessieren und sehen Sie selbst. Jede Gesprächsrunde ist als Einheit in sich verständlich. Einige Sendungen werden auch in Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch angeboten, siehe dazu die entsprechenden Angebote auf der-freie-geist.de. Die Anzahl der Programme in diesen Sprachen wird Zug um Zug erweitert.

Teuflische Kriege im Namen Gottes, Teil 1

(16) Der katholisch "heilige" Kirchenvater Augustinus lehrt: "Was hat man denn gegen den Krieg? Etwa dass Menschen, die doch einmal sterben müssen, dabei umkommen?" Im Urchristentum wurden Soldaten nicht in die Gemeinde aufgenommen, seit Kaiser Konstantin wurde in der frühkatholischen Kirche ausgeschlossen, wer sich weigerte, in den Krieg zu ziehen....

Mehr…



Prinzip “Ausmerzen” – Die verfolgten Nachfolger des Jesus von Nazareth

(15) Als Kaiser Konstantin seit dem Jahr 315 die frühkatholische Kirche gegenüber anderen Religionen bevorzugte und ihr Steuern erließ, begann eine neue Welle von Bedrängungen gegenüber den Nachfolgern von Jesus. Im Jahr 380 machte Kaiser Theodosius dann den Katholizismus zur einzigen Staatsreligion und von nun an drohte allen, die sich...

Mehr…



“Heilige” und Reliquien, Teil 2

(14) Reliquien sind Körperreste verstorbener Kirchen-"Heiliger" oder Gegenstände, die ihnen früher gehörten oder von ihnen berührt wurden. Der Reliquien-Experte Prof. Dr. Horst Herrmann schreibt: "Von 19 überprüften Heiligen existierten in Kirchen und Kapellen 121 Köpfe, 136 Leiber und eine Fülle anderer Glieder. Der hl. Erzmärtyrer Stephanus besaß einmal 13 Arme,...

Mehr…



“Heilige” und Reliquien, Teil 1

(13) Jesus von Nazareth lehrte, niemandem auf Erden den geistigen Titel "Vater" zu verleihen, denn "Einer ist Euer Vater, der im Himmel". Jesus betete zu Seinem Vater, der allein "heilig" ist. Damit meinte Er Gott. Er brachte uns den ewigen All-Einen nahe, den Schöpfergott, zu dem jeder ehrlichen Herzens beten...

Mehr…



Christus ja, Kirche nein. Warum?

(12) Jesus von Nazareth erlitt am Kreuz einen der schmerzvollsten Tode, die man sich vorstellen kann, weil es Seine Gegner so wollten. Für die Kirche jedoch ist das furchtbare Marterkreuz der "Thron", den Er angeblich freiwillig bestieg und seine Kreuzigung betrachtet sie als "Geburtsstunde" ihrer Institution. In gewisser Weise stimmt...

Mehr…



1 2 3 4