Teuflische Kriege im Namen Gottes, Teil 1

(16) Der katholisch "heilige" Kirchenvater Augustinus lehrt: "Was hat man denn gegen den Krieg? Etwa dass Menschen, die doch einmal sterben müssen, dabei umkommen?" Im Urchristentum wurden Soldaten nicht in die Gemeinde aufgenommen, seit Kaiser Konstantin wurde in der frühkatholischen Kirche ausgeschlossen, wer sich weigerte, in den Krieg zu ziehen....

Mehr…



Das Kirchensakrament der Eucharistie bzw. des Abendmahls

(9) Gott lässt sich nicht durch eine kirchliche Formel, die ein Priester ausspricht, in einen Backoblate hinein pressen. Denn Er ist der freie allgegenwärtige Geist, der alles Leben beatmet - Menschen, Tiere, Pflanzen, den ganzen Kosmos. Er ist also nicht in einem so genannten "Tabernakel" eingesperrt, das in einem so...

Mehr…



Priester als selbsternannte angebliche Mittler zwischen Gott und den Menschen

(8) Priester stellen sich über andere Menschen, auch wenn sie vordergründig anderes vortäuschen. Ein Symbol dafür ist ihre Kanzel. Papst Benedikt erinnerte dazu an die Worte des Kirchen-"Heiligen" Johannes von Ars, den Patron aller Priester, der lehrte: "Oh, wie groß ist der Priester! … Gott gehorcht ihm: Er spricht zwei...

Mehr…



Missachtung und Unterdrückung der Frau

(5) Die Kirchenväter der Romkirche geben der ersten Frau "Eva" die Schuld am so genannten "Sündenfall", der für sie laut der Überlieferung darin bestand, dass sie einst im Paradies eine nicht erlaubte "Frucht" gepflückt und auch ihrem Mann "Adam" davon zu essen gegeben hatte. Aufgrund dieser Sage in den Bibeln...

Mehr…



Der Papst und die Hölle. Wo wirkt der “Vater der Lüge”?

(6) Papst Franziskus predigte, dass es nicht der "Weg der Kirche" sei, Menschen "auf ewig zu verurteilen". In den katholisch verbindlichen Lehraussagen seiner Kirche finden sich jedoch Hunderte von Verfluchungen in eine angeblich ewige Hölle. Was ist nun aber Wahrheit? Und was Lüge? Und so ist folglich der "Vater der...

Mehr…